Small Hill Stable

Small Hill Stable 

- Mein persönliches Ausbildungskonzept -

Trainerin B Westernreiten (EWU)
Sarah Blasko 
Mobil  0176 / 200 35 996

Vertrauen ist die Basis!

Eine solide Basis ist das A und O für jeden Reiter und jedes Pferd, völlig unabhängig, ob für denWestern-/Freizeitreiter oder den turnierambitionierten Westernreiter. Nur auf einer vernünftigen Grundlage kann man weiter aufbauen. Das ist nichts Neues und nur einer der Gründe, sich genügend Zeit zu nehmen, um mit Respekt und liebevoller Konsequenz, aber auch viel Ruhe und Geduld sich die Grundausbildung (und die Motivation für "mehr") für sich und sein Pferd zu erarbeiten.

Um mit seinem Pferd zusammen zu arbeiten ist es wichtig regelmäßig an sich und mit seinem Pferd zu arbeiten. Ein gut gerittenes Pferd bewegt sich taktrein und losgelassen, versteht die reiterlichen Hilfen, weil es dies im Laufe seiner Ausbildung gelernt hat, und nimmt sie sicher und gerne an. Es tritt mit einer aktiven Hinterhand über einen locker schwingenden Rücken und einer natürlichen Hals-/Kopfhaltung (weder eingeschüchtert und aufgerollt hinter der Senkrechten, noch zu tief auf dem Gebiss liegend) ca. eine Handbreit mit der Nase vor der Senkrechten in einer für sich angenehmen Selbsthaltung, gerade und in einem für sich und seinen Körperbau geeignetem Tempo in den einzelnen Gangarten motiviert nach vorn.


Sinn ist es nicht den Kopf eines Pferdes runterzuziehen oder es "langsam zu machen", sondern die Ausbildung aufeinander aufbauen zu lassen und Stück für Stück einem durchlässigen Pferd näher zu kommen und es vor allem anderen
auf Dauer gesund zu erhalten!!!
Ein Pferd, dass im Rücken klemmt und langsam vor sich hinschleicht, aber dafür bequem zu sitzen ist, den Kopf einfach unten hat, weil es das aufgrund des Zügelzugs so gelernt hat, sich aber damit entzieht, trotzdem fest und verspannt ist, verspricht auf Dauer keinen Erfolg auch wenn es für den Moment "ganz gut aussieht" und für einen Laien oftmals kaum zu unterscheiden ist.

Zuerst sollte man sich die Zeit nehmen und lernen sein Pferd zu verstehen und nichts von seinem Pferd verlangen, dass es noch nicht gelernt und verstanden (!) hat.

Im Zweifel heißt das, auch mal erst einen Schritt wieder zurückgehen, um danach zügiger vorwärts zu kommen.
Ein Pferd lernt, wie wir Menschen auch sein Leben lang
!

Mein Ausbildungskonzept umfasst eine individuelle Hilfestellung für Reiter und Pferd, sowohl vom Boden als auch im Sattel.

Disziplinbezogen unterstütze ich insbesondere sehr gern im Bereich
Trail und Western Horsemanship, Reiningvorbereitung, Westernriding

Mein Schwerpunkt:

(Jung-)Pferdeausbildung/ Korrekturpferde

Grundlagentraining/Basisarbeit


Umstellung von Pferden/Ponies aller Rassen auf die Westernreitweise



Egal welche Rasse, welches Alter und welcher Ausbildungsstand.

Eine gute Grundlage zur Gesunderhaltung ist für jedes Pferd wichtig!




 

Für Fragen stehe ich jederzeit gern zur Verfügung !